Seite auswählen

Entdecken Sie das geheimnisvolle Weltwunder Chichen Itza

Auf Mexikos Halbinsel Yucatán erstreckt sich auf etwa halbem Wege zwischen Merida, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, und dem beliebten Urlaubsziel Cancún auf 15 Quadratkilometern eines der neuen Weltwunder: Chichen Itza. Die Ruinenstadt zählt zu den bedeutendsten Stätten der Maya-Kultur, deren Geschichte bis ins dritte Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zurückgeht, und steht nach Teotihuacán an zweiter Stelle der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Mexiko.

Jährlich kommen Millionen von Touristen hierher, um die Geheimnisse der am besten restaurierten Maya-Stadt zu entdecken. Archäologen forschen seit über 100 Jahren, um die Rätsel von Chichen Itza zu lüften, doch viele Antworten bleiben immer noch verborgen und werden bis heute vom sie umgebenden Dschungel gut behütet. Begeben Sie sich auf Entdeckungstour nach Chichen Itza mit einem deutschsprachigen Reiseführer und erfahren Sie, welche mystischen Geschichten die legendären Ruinen zu erzählen haben…

chichen itza | Entdecken Sie das geheimnisvolle Weltwunder Chichén Itza

Die Stadt am Rande des Brunnens der Itzá | Maya stadt | Maya bedeutung

Die ‚Itzá’, ein indigenes Volk der Maya auf Yucatán mit einer hoch entwickelten Kultur, ließen sich bereits um 500 n. Chr. in Chichen Itza nieder. Chichén bedeutet so viel, wie ‚am Rande des Brunnens’. Dies bezieht sich auf die natürlichen, Wasser führenden Brunnen, die sogenannten Cenoten, die sich um das Areal herum befinden. Diese Quellwasserreservoire waren nicht nur wichtige Wasserspeicher, sondern heilige Orte, die das Tor in die Unterwelt symbolisierten.

chichen itza | Die Stadt am Rande des Brunnens der Itzá | Maya stadt | Maya bedeutung

Cenoten mexiko

Der heilige Brunnen ‚Cenote Sagrado’ misst über 50 Meter im Durchmesser und wurde Schauplatz zahlreicher Opferungen zu Ehren der Maya-Götter. Nicht nur Tausende wertvolle Gegenstände und Schmuckstücke aus Gold und Jade, sondern auch menschliche Skelette wurden von Archäologen in den Tiefen des Wasserspeichers gefunden, was auf Opferrituale und damit die enorme Bedeutung des Brunnens schließen lässt.

chichen itza | Cenoten mexiko

rätselhafte Pyramide des Kukulcán | Maya tempel mexiko

Bei Ankunft in Chichen Itza, fällt der Blick des Besuchers direkt auf den Mittelpunkt der Stadt: die Tempelpyramide des Kukulcán. Das monumentale Bauwerk erhebt sich auf 24 Meter über einem von den Maya künstlich angehäuften Plateau und bildet das eindrucksvolle Zentrum Chichén Itzás. Sie steckt voller Zahlensymbolik und Astronomie und wurde so errichtet, dass sie ein präzises Abbild des Mayakalenders darstellt. Die 18 Ebenen entsprechen 18 Monaten mit jeweils 20 Tagen und unterteilen das Jahr ebenso, wie die 91 Stufen auf jeder Seite, plus einem finalen Sockel auf der Pyramide, zusammen die 365 Tage eines Jahres repräsentieren.

Während der Tagundnachtgleichen bildet sich an der Haupttreppe ein spektakuläres Licht- und Schattenspiel. Eine Schlange kriecht scheinbar die Pyramide herunter. Es ist Kukulcán. Die gefiederte Schlange, eine der höchsten Gottheiten der Maya, soll vom Himmel gekommen sein und mit ihrem Kopf das Innere der Erde mit der Oberfläche verbinden. Im Inneren der Pyramide befindet sich eine noch ältere Pyramide, die eine Schatzkammer mit zwei geheimnisvollen Skulpturen beherbergt: einen heiligen Opferthron in Gestalt des Gottes Chak-Mo’ol, der von einem zinnoberroten Jaguar, dem Herrn der Unterwelt und dem Symbol für Macht und Stärke, bewacht wird.

chichen itza | rätselhafte Pyramide des Kukulcan | Maya tempel mexiko

Maya stätte | Das seltsame Verschwinden einer 4.000 Jahre alten Kultur

Von circa 900 bis etwa 1200 n. Chr. erlebte Chichén Itzá ihren Höhepunkt. Um das Jahr 1000 n. Chr. war sie zu einer reichen, machtvollen Stadt geworden, in der es jedoch weniger friedlich zuging. Noch vor der Ankunft der Spanier um 1500 nahm die viertausendjährige Geschichte der Maya plötzlich ein Ende. Ihr rätselhaftes Verschwinden kann bis heute nicht genau nachvollzogen werden und hat viele Theorien hervorgerufen. Hinweise lassen vermuten, dass eine Dürre ein Massensterben ausgelöst haben oder die Stadt von anderen Maya-Völkern gestürmt worden sein konnte. Viele Überlebende, die in den Urwald flohen, wurden nach der Eroberung durch die Spanier zur Sklaverei gezwungen. Die Nachfahren derjenigen, die es geschafft haben, auch diesen Fängen zu entkommen, hüten bis heute die Geheimnisse um das kulturelle Erbe ihrer Ahnen.

chichen itza | Maya stätte | Das seltsame Verschwinden einer 4.000 Jahre alten Kultur

Folgen Sie den Spuren der Maya in Chichen Itza | Maya ruinenstätte

Neben der Tempelpyramide und der eindrucksvollen Cenote warten noch weitere Geheimnisse, die in den zahlreichen Monumenten der Maya-Ruinen von Chichen Itza verborgen liegen. Dazu zählen das Observatorium, mit dessen Hilfe die besten Zeitpunkte für Ernte, Krieg und Opferrituale bestimmt werden konnten, der Kriegertempel, der größte antike Ballspielplatz Mittelamerikas oder die Halle der 1.000 Säulen… Es gibt noch vieles mehr zu entdecken.

Die Maya-Ruinen von Chichen Itza zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind die am zweitstärksten frequentierten Touristenmagneten in Mexiko. Täglich unternehmen Tausende Besucher aus den Urlaubszentren einen Tagesausflug, um die weltberühmte archäologische Stätte zu sehen. Wir bieten Ihnen eine geführte Tagestour, in der Sie Chichen Itza noch vor der Mittagshitze und dem täglichen Besucherandrang erleben können.

chichen itza | Folgen Sie den Spuren der Maya in Chichén Itzá | Maya ruinenstätte

Entdecken Sie Chichen Itza mit einem Archäologen | Alte mayastadt

Möchten Sie erfahren, wie die Mayas ihre genialen astronomischen Fähigkeiten genutzt haben? Wollen Sie die Bedeutung der unheimlichen und kunstvoll hergestellten Friesen kennenlernen? Dann erkunden Sie die Mysterien am besten in Begleitung eines deutschsprachigen Reiseführers. Er kann Ihnen die Geheimnisse am besten erläutern und gemeinsam mit Ihnen die Rätsel von Chichen Itza enthüllen. Eines der absoluten Highlights der Tour ist ein Schwimmbad in einer Cenote. Während Ihrer Erkundungen erläutert Ihnen ein Archäologe die Geschichte der Maya-Stadt, gibt Ihnen zusätzliche Hintergrundinformationen und zeigt Ihnen geheimnisvolle Orte, die der Allgemeinheit verborgen bleiben.

Ob allein, als Familie oder in der Gruppe: Erleben Sie eine geführte Tour mir unserer deutschsprachigen Reisebegleitung. Sie werden am Hotel abgeholt und dort wieder abgesetzt. Die Tour kann auf Wunsch mit Transport im Privatbus durchgeführt werden. Ab Merida beträgt die Fahrtzeit nach Chichen Itza mit dem Bus knapp zwei und ab Cancún etwa zweieinhalb Stunden. Im Preis inbegriffen sind Eintritt, Snacks und eine deutschsprachige Expertenführung. Die Maya-Ruinen sind jeden Tag von 9 und 17 Uhr für Besucher geöffnet. Im Herbst bzw. im Winter ab 19 Uhr und im Frühjahr sowie Sommer ab 20 Uhr findet eine Sound- und Lichtshow statt. Wenn Sie in den vollen Genuss der rätselhaften Stadt kommen möchten, dann vergessen Sie nicht, hier Ihre Führung mit einem deutschsprachigen Experten zu buchen.

chichen itza | Entdecken Sie Chichén Itzá mit einem Archäologen | Alte mayastadt

Erleben Sie die Highlights des Jahres in Chichen Itza

Zweimal im Jahr verwandelt sich die Tempelpyramide in Chichen Itza in einen kultigen Schauplatz. Wenn die Sonne die Hauptstufen der Pyramide erstrahlt, entsteht ein Schatten, der einer Schlange gleicht, die hinabgleitet. Dieses Licht- und Schattenspiel wurde von den Erbauern der Pyramide genauestens berechnet und so konzipiert, dass der Rumpf der Schlange sowie der Kopf am unteren Ende des Bauwerks eins werden und Kukulcán, den Hauptgott der Mayas, darstellen. Das zweimalige Jahresereignis während der Tagundnachtgleichen sollten Sie keinesfalls verpassen! Begeben Sie sich auf die Spuren von Kukulcán und buchen Sie Ihre deutschsprachige Führung rechtzeitig, um das Spektakel am 21. März sowie am 21. September in vollen Zügen zu genießen (LINK).

chichen itza | Erleben Sie die Highlights des Jahres in Chichén Itzá

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.